Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 8. MĂ€rz 2017

Meine erste vegane Woche đŸŒ± [ErnĂ€hrung]

Meine erste vegane Woche bedeutet auch gleichzeitig mein allererster Blogpost auf meinem neuen, eigenen Blog. Ich bin aufgeregt und freue mich sehr. Bisher habe ich ausschließlich ĂŒber meine beiden Fellnasen gebloggt. Aber ich finde meine Leben ist bunt genug, um einen eigenen Blog zu haben. Meine Fellnasen mögen es mir verzeihen. Und vielleicht, ich hoffe sogar, verirrt sich der eine oder andere vom felllastigen Blog auf diesen ihr. Ich wĂŒrde mich sehr freuen. Einladungen sind verschickt ❤️

Also los geht es. 

Ich werde euch also ĂŒber meine erste vegane Woche berichten. 

Mein Fazit kommt zuerst: vegan macht Spaß und ein gutes Gewissen! đŸŒ±

Und vegan ist bunt, abwechslungsreich und gesund đŸŒ±

Meine Entscheidung, mich vegan zu ernĂ€hren, bzw. in Zukunft vegan zu leben, kam zwar spontan, aber irgendwie auch wieder nicht. Nie konnte ich mir die Bilder von gequĂ€lten und gedemĂŒtigten Tieren in den Nachrichten und Berichten im Fernsehen anschauen, ohne schnell wegzuschalten. VerdrĂ€ngung, statt Bewusstsein war immer unbewusst meine Devise. 
Es gab nicht den einen Moment, wo Schluss war mit Fleisch & Co. Angefangen hat alles mit dem Gedanken, einfach mal auf Fleisch zu verzichten. Dieser Gedanke tat gar nicht weh. Was, wenn ich nicht nur auf Fleisch und Wurst verzeichte, sondern auf alles, wofĂŒr Tiere elendig sterben mĂŒssen? Der Verzicht auf Eier, Milch, KĂ€se, Quark... diese Liste war schon bedeutend lĂ€nger, aber nach kurzem Überlegen ebenfalls machbar. Und ein ZurĂŒck ist ja jederzeit möglich. 

Ich recherchierte und nach und nach wandelte sich die langjĂ€hrige VerdrĂ€ngung in Bewusstsein um. Allein das Kratzen an der OberflĂ€che hat mich zum Umdenken veranlasst.   


Nun, wo ich mich in der Theorie mit dem Thema vegan leben beschĂ€ftigt hatte, ging es mit der Praxis los. Ich tastete, bzw. taste mich ganz langsam vor... mein erste veganer Einkauf, mein erstes veganes Abendessen, das erste vegane Fastfood, mein erstes veganes SonntagsfrĂŒhstĂŒck. Vegane Creme hatte ich unbewusst schon lĂ€nger in Benutzung, nicht weil sie vegan ist, sondern weil sie ganz einfach meine Haut pflegt. Nun habe ich eben nur noch einen Grund mehr, diese Pflege weiterhin zu nutzen #jean&lean

Bisher komme ich mit der veganen ErnĂ€hrung gut bis sehr gut klar. Ein großer Fleischesser war ich nie und mittlerweile hat es mir auch immer weniger geschmeckt. Eier & Co. zu ersetzen ist eine Herausforderung, aber durch das heutige vegane Angebot in ReformhĂ€usern, BiolĂ€den, Internetshops und SupermĂ€rkten ist das nur mit ganz wenigen kleinen Ausnahmen machbar.

Schaut man auf sein Leben, sein Handeln und Tun wird schnell klar, fĂŒr was alles Tiere sterben mĂŒssen. Sei es Nahrung, Kosmetik oder Kleidung. Ich habe da einige Baustellen, die (noch) nicht vegan sind. Von jetzt auf gleich ist zwar eine schöne Vorstellung, braucht aber eine gewisse Vorlaufzeit. So ist es auch bei mir. Ich gehe kleine Schritte, aber in die richtige Richtung! Und von der oben genannte ZurĂŒck-Option entferne ich mich mit jedem einzelnen Schritt mehr. 

Mein Ziel ist es die 40 Fastentage vom 01. MĂ€rz bis Ostern durchzuhalten. Von Tag zu Tag kann ich mir mehr vorstellen auch in Zukunft vegan zu leben. 

Dieses Thema ist so umfassend, dass ich es jeden Tag liebe und immer mehr dafĂŒr brenne, mich immer weiter zu informieren. Ich habe vor bald vegane Rezepte auszuprobieren und sie euch hier vorzustellen.

Lasst mir doch gern einen Kommentar hier, ob ihr vegan/vegetarisch lebt, es vorhabt 
und/oder wie eure ersten Schritte in ein veganes/vegetarisches Leben aussahen.

Kommentare:

  1. I am really interest to see how you get on with your Vegan diet, we eat less and less meat these days, not as a conscience decision to give up meat but more because we are finding different food combinations tasty. At the moment ours is a planet based diet that does include fish and chicken
    Jx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Julie & sweet Leah,
      thank you so much for posting the first comment on my new blog ❤️
      Sounds great. I like the new taste of the food combinations I try right now, too.
      Kisses and hugs ❤️ Christina

      Löschen